Gymnocarpium dryopteris

Eichenfarn


Synonym

Gymnocarpium dryopteris

Gattung (genus)

Gymnocarpium

Familie (familia)

Cystopteridaceae


Allgemeine Information

Gesamter BStiel sowie BSpindel drü’los; BSpreite h’grün, dünn, kahl od. spärlich drü’, mit 3–5 Hauptfiedern; Blätter in der Jugend zu 3-teiligen Knäueln eingerollt. — BSpreite im Umriss br-3-eckig. H: 10–40(50) cm. H Ge. VII–VIII. Bodensaure schattige Wälder, Krummholzveg. Blockhalden; 3 4 5  6 4 5; subm–suba; hfg. Alle TG. – (Thelypteris dryopteris, Nephrodium d., Lastrea d., L. „obtusifolia“, Aspidium dryopteris, Phegopteris d., Dryopteris disjuncta)       
           
Eichenfarn; F. da ruver; F. delle querce; hrastovka / G. dryopteris

 

Detailbeschreibung
Details

Flora status:

Verbreitung:

  • kosmopolitisch

Lebensform:

  • Geophyt (Zwiebel-, Knollen- und Rhizompflanzen)

Wuchshöhe:

  • 5 bis 15 cm: kleinwüchsig
  • 15 bis 50 cm: mittelhoch

Höhe: 10–40(50) cm.

 

Blütenbiologie:

  • Blüten fehlend: Vermehrung über Sporen: Gefäßsporenpflanzen (Farne, Schachtelhalme, Bärlappe)

Blatt (Bl. Spreite, Haare, Farbe, Nervatur):

  • Farbe: hellgrün

Gesamter Blattstiel sowie Blattspindel drüsenlos; Blattspreite hellgrün, dünn, kahl oder spärlich drüsig, mit 3–5 Hauptfiedern; Blätter in der Jugend zu 3-teiligen Knäueln eingerollt. — Blattspreite im Umriss breit-3-eckig.

Blattstiel:

Gesamter Blattstiel sowie Blattspindel drüsenlos

Lebensraum:

  • Wälder und Forste

Bodensaure schattige Wälder, Krummholzveg. Blockhalden

 

Ökologie:

Zeigerwerte 3 4 5  6 4 5

Höhenstufen:

  • montan bzw. untermontan (bis 700/900m SH) – Buchenwälder
  • Submontan (bis 350/450m SH) - Buchenwälder und Eichen-Hainbuchenwälder

subm–suba

Geologie/Boden:

Vermehrungsstrategien:

  • sexuell

Blütezeit:

  • 07 - Juli
  • 08 - August

VII–VIII