Rosskastanie

Aesculus


Familie (familia)

Seifenbaumgewächse / Sapindaceae


LB 5–7-zählig gefingert; Blüstd: Thyrse; KB miteinander verwachsen (synsepal); Kro zygomorph, Fr: 1–2(3)-samige Kapsel. — KB 5; KroB 5, weiß od. h’rot; StaubB 7; Sa ≈ 3–4 cm im Querschnitt. Keimung hypogäisch. (1b) H Rosskastanie / Aesculus

Detailbeschreibung
Details

Blütenbiologie:

  • Blüten oder Blütenähnliche Strukturen vorhanden: Vermehrung über Samen (Samenpflanzen)
  • Blüten zwittrig
  • Blüten eingeschlechtich (rein weiblich oder rein männlich)

Blütenstand:

  • Typ: Komplexe Blütenstände ohne eindeutige Hauptachse: Thyrse/Zymoid/Pleiochasium, etc..

Blütenstand: Thyrse

Blütenblätter:

  • Anzahl: 5
  • Farbe: purpurn oder (purpur)rosa
  • Farbe: weiß oder cremefarben

Kronblätter 5, weiß oder hellrot

Blütensymmetrie:

Krone zygomorph

weibliche Organe (Gynözeum):

  • Fruchtknoten oberständig

Fruchtknoten oberständig

männliche Organe (Andrözeum):

  • Anzahl: 7, 8 oder 9 Staubblätter

Staubblätter 7

Blütenkelch:

  • Anzahl: 5 Kelchblätter
  • Kelch verwachsenblättrig

Kelchblätter 5

Kelchblätter miteinander verwachsen (synsepal)

Blatt (Bl. Spreite, Haare, Farbe, Nervatur):

  • Blattform: zusammengesetzt (z.B. Eschenblatt)
  • Blattform: zusammengesetzt, dreizählig
  • Blattstellung: Gegenständig

Laubblätter gegenständig

Laubblätter 5–7-zählig gefingert

Frucht:

Frucht: 1–2(3)-samige Kapsel

Samen:

  • Samen von Fruchtknoten eingeschlossen (Bedecktsamer)
  • Frucht einsamig
  • Frucht zwei- bis wenigsamig

Same ≈ 3–4 cm im Querschnitt