Mauer-Steinkraut

Alyssum murale


Gattung (genus)

Steinkraut / Alyssum

Familie (familia)

Kreuzblütler / Brassicaceae


Diese Art wird neuerdings (laut EF4) in eine eigene GattungOdontarrhena Mauersteinkraut gestellt:

Grundblätter (35)40–100 mm lang, Frucht behaart; Fruchtfächer 1-samig. — Kronblätter vorn abgerundet. Mauersteinkraut Odontarrhena muralis

Kleine Zweige in den Achseln der Stängelblätter; untere Laubblätter länger als 3 cm, verkehrt-eiförmig bis verkehrt-eilanzettlich-spatelförmig; Blütenstand doppeltraubig, fast schirmrispig; Stängelblätter 10–20 mm lang und 3–6 mm breit, oberseits graugrün, unterseits graufilzig; Kronblätter 2–3,5 mm lang, vorn abgerundet; Frucht 2–5,5 mm lang, ihre Sternhaare 6–(13)-strahlig; Griffel 0,5–2 mm lang; Samen 2–3 mm lang. Höhe: 25–70 cm. Hemikryptphyt. IV–V. Nickel-Hyperakkumulator. Als Zierpflanze häufig kultiviert und selten verwildernd: (B, N, O, St, K; – SüdT). (Heimat: Südost-Europa, Südwest-Asien, sehr variabel, auf der Balkanhalbinsel mit ≈ 6 Unterarten.) –– (Alys­sum murale) –   Eigentlich-M. / O. muralis

 

 

Detailbeschreibung
Details

Flora status:

  • Adventive= Eingebürgerte = Synanthrope (Archaeo-, Palaeo-, und Neophyten)

Als Zierpflanze häufig kultiviert u. selten verwildernd

Verbreitung:

Heimat: Südosteuropa, Südwestasien, sehr variabel, auf der Balkanhalbinsel mit ≈ 6 Unterarten

 

Lebensform:

Wuchsform:

Kleine Zweige in den Achseln der Stängelblätter

kurzlebig

Wuchshöhe:

  • 15 bis 50 cm: mittelhoch
  • 50 bis 100 cm: hochwüchsig

Höhe: 25–70 cm

Blütenbiologie:

  • Blüten zwittrig
  • Blüten oder Blütenähnliche Strukturen vorhanden: Vermehrung über Samen (Samenpflanzen)
  • tierbestäubt (zoophil, meist Insekten)

Blütenstand:

  • Anordnung: Infloreszenz oder Einzelblüten auf beblättertem Stängel
  • Beblätterung: Nackter Blütenstand (keine Hochblätter zwischen den Blüten)
  • Typ: Traube
  • Typ: Rispe/Schirmrispe

Blütenstand doppeltraubig, fast schirmrispig

Blütenblätter:

  • Anzahl: 4
  • Apex: Blütenblätter (oder Kronzipfel) stumpf
  • Blütenhülle freiblättrig
  • Blütenhülle ungleichförmig (heterochlamydeisch = Gliederung in Kelch und Krone)
  • Farbe: gelb
  • Grösse: Blüten klein (5 bis 10 mm Durchmesser)
  • Grösse: Blüten sehr klein (unter 5mm Durchmesser)

Kronblätter 2–3,5 mm lang, vorn abgerundet;

Blütensymmetrie:

  • Blüte disymmetrisch (zwei Symmetrieachsen)

weibliche Organe (Gynözeum):

  • Fruchtknoten oberständig
  • Griffel: 1

Griffel 0,5–2 mm lang

Spross, Achse, Stamm (zB Borke), Stängel, Internodien:

  • Pflanze behaart

Kleine Zweige in den Achseln der Stängelblätter

Stängelblätter oberseits graugrün, unterseits graufilzig

Blatt (Bl. Spreite, Haare, Farbe, Nervatur):

  • Behaarung: (allg.) Laubblatt behaart
  • Behaarung: Blattunterseite behaart
  • Behaarung: Blattoberseite behaart
  • Blattform: einfach und ungeteilt (zB Buchenblatt)
  • Blattstellung: Wechselständig
  • Blattstellung: Grundständig (Rosette)
  • Laubblätter nicht alle gleich gestaltet (meist Rosetten- und Stängelblätter)
  • Spreite lanzettlich
  • Spreite eiförmig
  • Spreite spatelförmig
  • Grösse: klein (1 bis 2 cm)
  • Grösse: mittelgross (2 bis 10 cm)

Grundblatt (35)40–100 mm lang

Kleine Zweige in den Achseln der Stängelblätter

untere Laubblätter länger als 3 cm, verkehrt-eiförmig bis verkehrt-eilanzettlich-spatelförmig

Stängelblätter 10–20 mm lang u. 3–6 mm breit, oberseits graugrün, unterseits graufilzig

 

Blattstiel:

Rosette:

Frucht:

Frucht behaart

Fruchtfächer 1-samig

Frucht 2–5,5 mm lang, ihre Sternhaare 6–(13)-strahlig

Griffel 0,5–2 mm lang

Samen:

  • Frucht zwei- bis wenigsamig
  • Samen von Fruchtknoten eingeschlossen (Bedecktsamer)

Fruchtfächer 1-samig (also Frucht zweisamig)

Samen 2–3 mm lang

Lebensraum:

Als Zierpflanze häufig kultiviert u. selten verwildernd

Ökologie:

Nickel-Hyperakkumulator

Geologie/Boden:

Nickel-Hyperakkumulator

Vermehrungsstrategien:

  • sexuell

Blütezeit:

  • 04 - April
  • 05 - Mai

IV–V