Kamm-Scheidenlaichkraut

Stuckenia pectinata s.lat.


Gattung (genus)

Stuckenia pectinata agg

Gattung (genus)

Scheidenlaichkraut / Stuckenia

Familie (familia)

Laichkrautgewächse / Potamogetonaceae


LB’Apex spitz od. stumpf u. bespitzt (Lupe!); LB’Scheide 2–5 cm lg, offen, einge­rollt, meist hell berandet; Blü 3 mm br; Fr’chen (2,5)3–4(5) mm lg, br’eifmg bis fast halbkreisfmg, auf dem Rücken gekielt, mit deutl., kurzem Schnabel. — Pf bis in den oberen Teil reich ver­zweigt; LB’Spreite 0,5–4 mm br; Ähre 2–5 cm lg, 8–16-blü, zur Anthese nicht unterbrochen. ÷. H Wa. V–IX. Stehende od. langsam flie­ßende Gewäs­ser, Seen, Tümpel, Altwässer, Gräben; wird durch Wasser­ver­schmu­tzung gefördert; zstr. ÷. – (Coleo­geton pectinatus, Potamogeton pecti­natus [s. lat.],P. pectinatus agg.)     Kamm-Sch. / S. pectinata s. lat.

 

 

 

Detailbeschreibung
Details

Flora status:

wird durch Wasserverschmutzung gefördert

Lebensform:

  • Wasserpflanze

Meist mit Ausläufer-Knollen

Wuchsform:

  • krautig

Pflanze bis in den oberen Teil reich verzweigt

Meist mit Ausläufer-Knollen

Wuchshöhe:

siehe Unterarten

Blütenbiologie:

  • Blüten zwittrig

Blütenstand:

Ähre 2–5 cm lang, 8–16-blütig, zur Anthese nicht unterbrochen

Blütenblätter:

  • Grösse: Blüten sehr klein (unter 5mm Durchmesser)

Blüten 3 mm breit

Blütensymmetrie:

weibliche Organe (Gynözeum):

vier Fruchtknoten

männliche Organe (Andrözeum):

  • Anzahl: 4 Staubblätter

Blütenkelch:

  • nicht vorhanden oder hinfällig

Wurzel (Knolle, Rhizome, Zwiebel):

  • Rhizom (wurzelartige, meist horizontal verlaufende Sprossachse)

(sehr) dünnes Rhizom (siehe Unterarten)

 

Meist mit Ausläufer-Knollen

Spross, Achse, Stamm (zB Borke), Stängel, Internodien:

  • Flutend (unter Wasser) wachsend

Pflanze bis in den oberen Teil reich verzweigt

 

Gattung Stuckenia: Laubblattpreite am oberen Ende der grünen, den Stängel meist eng umhüllenden Laubblattscheide abgehend, alle Laubblätter unter­ge­taucht

Blatt (Bl. Spreite, Haare, Farbe, Nervatur):

  • Blattform: einfach und ungeteilt (zB Buchenblatt)
  • mit Blattscheide
  • Spreite linealisch
  • Spreite nadel-/borstenförmig/fädlich
  • Apex: Blattspreite zugespitzt
  • Apex: Blattspreite mit Grannenspitze
  • Blattrand: ganzrandig
  • Laubblätter alle gleich gestaltet

Laubblattapex spitz od. stumpf u. bespitzt (Lupe!)

Laubblattscheide 2–5 cm lang, offen, eingerollt, meist hell berandet

Laubblattspreite 0,5–4 mm breit

 

Gattung Stuckenia: Laubblattpreite am oberen Ende der grünen, den Stängel meist eng umhüllenden Laubblattscheide abgehend, alle Laubblätter unter­ge­taucht, schmallinealisch bis borst­lich, 0,2–4 mm br,eit ganzrandig, im Durchschnitt meist mit mehr als 2 Luftkammern (Luftröhren).

Blattstiel:

Frucht:

  • Farbe: grün
  • mit Fruchtschnabel

Früchtchen (2,5)3–4(5) mm lang, breiteiförmig bis fast halbkreisförmig, auf dem Rücken gekielt, mit deutlichem, kurzem Schnabel.

Samen:

  • Samen von Fruchtknoten eingeschlossen (Bedecktsamer)

Lebensraum:

  • untergetaucht im oder auf dem Wasser

Wasserpflanze

Stehende od. langsam fließende Gewässer, Seen, Tümpel, Altwässer, Gräben; wird durch Wasserverschmutzung gefördert

Ökologie:

Stehende od. langsam fließende Gewässer, Seen, Tümpel, Altwässer, Gräben; wird durch Wasserverschmutzung gefördert

Höhenstufen:

siehe Unterarten

Verbreitunsstrategien:

  • Wasserverbreitung (Hydrochorie)

Blütezeit:

  • 05 - Mai
  • 06 - Juni
  • 07 - Juli
  • 08 - August
  • 09 - September

V–IX