Ranunculus illyricus

Illyrisch-Hahnenfuß


Synonym

Ranunculus illyricus s.str.

Gattung (genus)

Ranunculus illyricus agg.

Gattung (genus)

Ranunculus

Familie (familia)

Ranunculaceae


Allgemeine Information

Pf seidig-filzig behaart, daher silbergrau; Wu knollig (ellips.) verdickt. — Stg aufrecht, wenig beblättert, 1–5-blü; unterste GrundB ungeteilt, die späteren lg gestielt, Spreite 1- bis mehrfach 3-teilig mit lin. bis lin.-lanz., gzrdg Abschnitten; Blü einzeln, 20–30 mm Æ; KB außen silbergrau-zottig, stark herabgeschlagen; SammelFr walzl.-ellips.; Nüsschen zahlr., schmal geflügelt mit langem, geradem, spitzem Schnabel. H: 30–50 cm. H Ge. V–VI. Halbtrockenrasen; 8 7 6  4 7 4; coll; zstr bis slt. Im Pann. N-B, W, N, (T). RL: Ö 3.N.         Illyrisch-H. / R. illyricus

Detailbeschreibung
Details

Gebiet:

  • Nordburgenland

Im Pannonikum. N-Burgenland

Lebensform:

  • Geophyt (Zwiebel-, Knollen- und Rhizompflanzen)

Wuchsform:

  • krautig

Wuchshöhe:

  • 15 bis 50 cm: mittelhoch

Höhe: 30–50 cm.

Blütenbiologie:

  • Blüten oder Blütenähnliche Strukturen vorhanden: Vermehrung über Samen (Samenpflanzen)
  • Blüten zwittrig
  • Pflanze einhäusig

Blütenstand:

  • Nur Einzelblüten

Blüten einzeln

Blütenblätter:

  • Farbe: gelb
  • Grösse: Blüten gross (mehr als 2 cm Durchmesser)

Krone gelb

Blüten einzeln, 20–30 mm Querschnitt

Blütensymmetrie:

Blütenkelch:

Kelchblätter außen silbergrau-zottig, stark herabgeschlagen

Wurzel (Knolle, Rhizome, Zwiebel):

  • Speicherwurzel(n) – Rüben und Wurzelknollen

Wurzel knollig (ellipsoid) verdickt

Spross, Achse, Stamm (zB Borke), Stängel, Internodien:

  • Wuchs: Pflanze aufrecht wachsend
  • Pflanze behaart

Pflanze seidig-filzig behaart, daher silbergrau

Stängel aufrecht, wenig beblättert, 1–5-blütig

Blatt (Bl. Spreite, Haare, Farbe, Nervatur):

  • Blattform: einfach und ungeteilt (zB Buchenblatt)
  • Fiederblätter: ein oder wenige (bis drei) Fiederpaare
  • Blattform: geteilt, geschnitten

unterste Grundblätter ungeteilt, die späteren lang gestielt

Spreite 1- bis mehrfach 3-teilig mit linealischen bis linealisch-lanzettlichen, ganzrandigen Abschnitten

Blattstiel:

Keimblätter:

  • Zwei Keimblätter (Zweikeimblättrige)

Frucht:

Sammelfrucht walzlich-ellipsoid

Nüsschen zahlreich, schmal geflügelt mit langem, geradem, spitzem Schnabel.

Samen:

  • Samen von Fruchtknoten eingeschlossen (Bedecktsamer)

Lebensraum:

  • Halbtrockenrasen

Halbtrockenrasen

Ökologie:

Zeigerwerte: 8 7 6  4 7 4

Höhenstufen:

  • Collin (von 0 bis 250/400 m SH) – Waldsteppenzone, trocken-warme Eichen-Hainbuchenwälder

coll

Vermehrungsstrategien:

  • sexuell

Blütezeit:

  • 05 - Mai
  • 06 - Juni

V–VI.